nok PolDiss (Politiker-Dissertationen)
PolDiss (Politiker-Dissertationen)
Prof. Dr. Uwe Kamenz, Projektleiter >>
Partner
 
 
Sponsoren
 
Aktuell
Aktionen
Politiker
Nicht-Politiker
Echo
FAQ
Wir suchen
Wir ├╝ber uns
   
F: Wie kann man das Projekt unterst├╝tzen?>  
F: Laut Frau Prof. Dr. Weber-Wulff ist Ihre Software schlechter als die der anderen. Stimmt das?>  
F: Ich kenne Plagiate in einer Dissertation nach dem Jahr 2000. Was soll ich tun?>  
F: Ich kenne Plagiate in einer Dissertation vor dem Jahr 2000. Was soll ich tun?>  
F: Was bedeutet "zu wenige Vergleichsdokumente"?>  
F: Gibt es in Ihren Publikationen Plagiate?>  
F: Hat der "Focus" Kopfgeld f├╝r Steinmeier bezahlt?>  
F: Warum suchen Sie in der Politiker-Dissertationen nach Plagiatsindizien und nicht nach Plagiaten?  18.08.2011
A: Wir behandeln jede f├╝r uns verf├╝gbare Dissertation (inzwischen ├╝ber 55.000) wissenschaftlich gleich, indem wir sie nach vollst├Ąndig gleichen Kriteren (z.B. bezgl. Rechtschreibung, Plagiatsindizien, Ghostwriterindizien, Qualit├Ąt) analysieren und die Ergebnisse vollst├Ąndig - also auch die positiven - publizieren. Eine auch juristisch relevante Beurteilung eines Plagiats muss von Fachprofessoren und Fachakademikern pers├Ânlich beurteilt werden. Wir werden die Dissertationen mit einer hohen Anzahl von Indizien diesen Fachprofessoren zuleiten.
F: Warum sollen Ihnen die Politiker ein Exemplar ihrer Dissertation schenken?>  
F: Geh├Ârt Ihre Aktion zur Forschung eines Professors?>  
F: Was ist der Unterschied von PolDiss zu VroniPlag?>  
F: Warum nur Politiker und nicht auch Wirtschaftsbosse?>  
F: Stellen Sie alle promovierten Politiker unter Generalverdacht des Plagiierens?>  
F: Warum reicht der Zugang zu den Dissertationen ├╝ber Fernleihe nicht aus?>  
F: Warum wollen Sie alle Dissertationen online publizieren?>  
F: (Professor:) Was bedeutet Online-Service?>